SCHNELLER VERSAND
VERSANDKOSTENFREI ab 50 €

LIMAS Babytrage – Half Buckle

Praktische Lösung bereits für die ganz Kleinen - ab Geburt | Größe 50 bis 86 | 3 bis 15 kg

Durch die Kombination aus Schnallen und Stoff ist die Half Buckle im Handumdrehen an eine beliebige Person angepasst. Somit bleibt das Trageerlebnis niemanden vorenthalten.

Auch wird ein Spaziergang mit der LIMAS durch vielseitige Tragemöglichkeiten niemals langweilig. Schon die ganz Kleinen können mit der Babytrage von LIMAS die Vorteile einer Babytrage genießen. 

Praktische Lösung bereits für die ganz Kleinen - ab Geburt | Größe 50 bis 86 | 3 bis 15 kg Durch die Kombination aus Schnallen und Stoff ist die Half Buckle im Handumdrehen an eine beliebige... mehr erfahren »
Fenster schließen
LIMAS Babytrage – Half Buckle

Praktische Lösung bereits für die ganz Kleinen - ab Geburt | Größe 50 bis 86 | 3 bis 15 kg

Durch die Kombination aus Schnallen und Stoff ist die Half Buckle im Handumdrehen an eine beliebige Person angepasst. Somit bleibt das Trageerlebnis niemanden vorenthalten.

Auch wird ein Spaziergang mit der LIMAS durch vielseitige Tragemöglichkeiten niemals langweilig. Schon die ganz Kleinen können mit der Babytrage von LIMAS die Vorteile einer Babytrage genießen. 

1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
LIMITED EDITION!
NEU
LIMAS Babytrage
Stars Magic Night
129,90 € *
LIMITED EDITION!
NEU
LIMAS Babytrage
Stars Blue Night
129,90 € *
LIMAS Babytrage
Blue Hope
129,90 € *
LIMAS Babytrage
Boho
129,90 € *
LIMAS Babytrage
Hope
129,90 € *
LIMAS Babytrage
Jade
129,90 € *
LIMAS Babytrage
Ocker
129,90 € *
LIMAS Babytrage
Blush
129,90 € *
LIMAS Babytrage
Sky
129,90 € *
LIMAS Babytrage
Ozeana Leinen
129,90 € *
1 von 4

Was zeichnet die LIMAS Babytrage aus?

LIMAS Half-Buckle Tragen, geeignet von Größe 50 bis 86, kombinieren die Vorteile von Schnallen und Binden. Sie sind eine perfekte Mischung aus einer praktischen Full Buckle Tragehilfe und einer individuell anpassbaren Mei Tai.

Punkten können die Babytragen von LIMAS mit ihren vielseitigen Tragepositionen und der ergonomischen Haltung für Kind und Träger. Folgende Merkmale unterscheidet die LIMAS Babytrage von anderen Babytragen:

  • eine Kombination aus Tragetuch und Komforttrage
  • weicher und sich anschmiegender Bio-Stoff
  • ergonomische Position durch verstellbaren Steg
  • ab Geburt nutzbar
  • stufenlos mitwachsend
  • drei mögliche Tragepositionen für mehr Abwechslung
  • auffächerbare Schulterträger für maximalen Komfort
  • leicht und kompakt zu Verstauen
  • herausnehmbare Schulterpolster, die nach Belieben eingesetzt werden können

Wenn du weitere Einzelheiten über die LIMAS Babytrage erfahren möchtest, dann lass dich gerne über unsere Babytragen beraten.

Warum sollte ich mir eine Babytrage kaufen?

Es gibt zwei verschiedene Arten von Babytragen. Zum einen gibt es die Vollschnallentrage oder auch Full Buckle Trage genannt. Diese charakterisieren sich durch Schnallen an Schulterträgern und Hüftgurt und sind schnell angelegt. Zum anderen gibt es die Halbschnallentrage oder auch als Half Buckle Trage bezeichnet. Hier bestehen die Schulterträger aus langen Stoffbahnen aus Tragetuchstoff, der Hüftgurt wird mit einer Schnalle verschlossen. Hierbei gilt es für sich auszuprobieren welche besser zu einem selbst passt, als auch zu dem Kind. Folgende Kriterien sprechen für eine Babytrage:

Emotionale Nähe: Körperkontakt ist für Säuglinge äußerst wichtig. Dadurch, dass sich die Trage nah am Körper befindet, nehmen sie die Außenwelt in einem geschützten Umfeld wahr. Babys spüren den Herzschlag, nehmen den Körpergeruch wahr und gibt deinem Kind das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Zudem wirst du eine enge Bindung zu deinem Kind aufbauen.

Fördert die Entwicklung: Bei Babys kann es schnell zu einer Hüftdysplasie kommen. Das bedeutet die Hüfte des Kindes hat sich nicht wie gewünscht entwickelt. Um dem entgegenzuwirken, sollte das Baby in der Anhock-Spreiz-Haltung sitzen, damit die Hüftentwicklung des Kindes positiv unterstützt wird. Zusätzlich fördert das Tragen die Sprachentwicklung deines Kindes.  

Unterstützung im Alltag: Mit der Hilfe einer Babytrage bekommst du keinen lahmen Arm vom vielen langen Tragen. Auch wird das Gewicht des Kindes verteilt. Das schont die vorhandenen Energiereserven, damit du ganz entspannt deinem Alltag nachgehen kannst. Ob beim Einkaufen, bei der Hausarbeit oder draußen in der Natur. Zudem ist ein sperriger Kinderwagen in einigen Situationen nicht geeignet und nimmt viel Platz weg.  

Verbessert Koliken: Koliken können frisch gebackene Eltern zum Verzweifeln bringen. Doch das Tragen nah am Körper verbessert die Schmerzen deines Babys. Aufgrund der aufrechten Haltung, die Wärme und die Bewegung in einer Tragehilfe kann dein Kind besser aufstoßen, wodurch sich Verdauungsprobleme, sowie Koliken verbessern.

Verbessert den Schlaf: Ausreichender Schlaf ist für die Entwicklung des Kindes enorm wichtig. Darum gilt es zu handeln, wenn dein Baby Probleme hat einzuschlafen. Die einfachste Lösung, damit dein Baby endlich ausreichend schläft ist die Babytrage. Eingekuschelt in einer Trage fällt es Babys leichter einzuschlafen. Die Nähe und Wärme einer vertrauten Person stellen für das Kind eine sichere Umgebung dar. Durch sanfte Bewegungen bei einem Spaziergang schunkelst du dein Kind kinderleicht in den Schlaf.

Worauf muss ich beim Tragen in einer Babytrage achten?

Die richtige Position ist ausschlagend für eine gesunde Entwicklung deines Kindes. Damit dein Baby eine ergonomisch korrekte Haltung in der Trage einnehmen kann, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Die Atemwege deines Babys sollten immer frei bleiben.
  • Das Rückenteil sollte bei kleinen Babys etwa bis zu den Ohren reichen, damit Kopf und Nacken gut gestützt sind, da die Muskulatur noch schwach ausgeprägt ist.
  • Verstellbares Rückenteil, damit es sich individuell anpassen lässt
  • Ein anpassbarer stufenlos verstellbarer Steg sorgt für eine ergonomische Haltung.
  • Der Steg der Babytrage sollte bei den Kniekehlen aufhören
  • Die Schultergurte sollten unter den Beinen des Kindes entlangführen und unter dem Po geknotet werden

Wichtig: Babytragen sollten immer entwicklungs- und altersentsprechend ausgerichtet sein und den Bedürfnissen des Kindes und des Trägers entsprechen. 

Wie sitzt mein Baby richtig in einer Tragehilfe?

Nachdem du dich für eine Babytrage entschieden hast, ist die Haltung in der Trage für die Weiterentwicklung des Kindes von großer Bedeutung. Damit dir dabei keine Fehler passieren, solltest du folgende Punkte beachten, damit dein Baby eine korrekte Tragweise einnimmt:

Anhock-Spreiz-Haltung: Für eine gesunde Entwicklung des Kindes ist die sogenannte Anhock-Spreiz-Haltung von großer Bedeutung. Um sicherzugehen, dass dein Baby die richtige Haltung einnimmt, achte auf die Beine des Kindes. Diese sollten eine M-Form ergeben. Die M-Form erkennt man daran, dass der Po des Kindes tiefer sitzt und die gespreizten Beine sich auf Höhe des Bauchnabels befinden. Zudem sollte dein Baby nah am Körper sitzen.

Zum Körper gewandt: Ratsam ist es das Kind immer mit dem Gesicht zur tragenden Person zu positionieren. Anderenfalls drohen Reizüberflutung und eine nicht korrekte Haltung des Kindes. Die Säuglinge können dabei in Bauchposition, auf der Seite und auf dem Rücken getragen werden. Wir empfehlen, dass die Rückentrageweise angewendet werden kann, wenn das Baby den Kopf selbständig halten kann.

Runder Rücken: Damit dein Kind eine ergonomische und korrekte Haltung einnehmen kann ist darauf zu achten, dass der Rücken des Kindes gerundet ist. Hierbei spricht man auch von Beuteln. Eine zu gestreckte Körperhaltung ist nicht optimal für die Entwicklung der Wirbelsäule. Auch sollte dein Kind nicht zusammengesackt in der Trage sitzen. Letztendlich gilt auf eine natürliche und gut gestützte Haltung zu achten.

Tipp:  Damit auch bei einer langen Tragedauer keine Schmerzen entstehen ist eine gute Einstellung der Tragehilfe wichtig. Auch kannst du mit einem regelmäßigen Wechsel der Trageposition einseitige Belastungen vorbeugen. Mit den Half Buckle Babytragen kannst du jederzeit nach deinen Bedürfnissen eine andere Trageposition wählen. Mit steigendem Gewicht deines Babys oder Kleinkinds kann die Rückenposition empfehlenswert sein, denn sie entlastet auch deinen Beckenboden.

Für wen ist die LIMAS Half Buckle Babytrage geeignet?

LIMAS Halfbuckle Babytragen sind für Kinder mit einem Gewicht von 3 bis 15 kg, sowie einer Größe 50 bis 86 bestens geeignet. 

Die Halfbuckle ist für alle zu empfehlen, die:

  • eine Alternative zum Kinderwagen suchen 
  • nicht den Standardgrößen entsprechen
  • eine handliche und kompakte Trage suchen
  • sich beim Tragen abwechseln wollen
  • sich eine flexible und anpassbare Babytrage wünschen

Wie wird die LIMAS angelegt und wie kann ich sie richtig einstellen?

Bauchposition: Zunächst muss der Steg so eingestellt werden, dass es zu deinem Kind passt. Jetzt kann der voreingestellte Hüftgurt angelegt werden. Danach kann dein Kind auf dem Hüftgurt positioniert werden. Im nächsten Schritt kann das Rückenteil hochgeklappt werden und die Träger locker über die Schulter gelegt werden. Anschließend kannst du die Träger am Rücken entlang festziehen. Nun sollten die Träger unter dem Po des Kindes entlangführen und fester zugeknotet werden. Zum Schluss kannst du die Träger auffächern.

Das Ablegen gelingt im Handumdrehen durch einfach Entknoten der Träger und Abschnallen des Hüftgurtes. Bitte beachte, dass du dein Kind beim An- und Ablegen der Babytrage immer mit einer Hand sicherst.

Kleiner Tipp: Bei Neugeborenen und kleinen Babys mit einer Größe von 50-62 sollte das Rückenpanel verkürzt werden.

Hüftposition: Zunächst muss auch hier die Breite des Stegs eingestellt werden.  Nun kannst du die Babytrage seitlich am Körper anlegen und festziehen. Nachdem du dein Baby auf dem Hüftgurt positioniert hast, kann das Rückenteil hochgezogen werden. Jetzt kann der hintere Träger schräg über den Rücken zur Schulter geführt werden. Im nächsten Schritt wird der vordere Träger über den Rücken entlang und schließlich unter den Kniekehlen des Babys hindurchgeführt. Nachdem der andere Träger auch unter den Kniekehlen hindurchgeführt wurde, kann unter dem Po des Kindes ein Knoten festgemacht werden.

Das Ablegen geht genauso schnell und einfach wie in der Bauchposition. Bitte beachte, dass du dein Kind beim An- und Ablegen der Babytrage immer mit einer Hand sicherst.

Rückenposition: Als Erstes muss auch bei der Rückenposition der bereits voreingestellte Hüftgurt angelegt und festgezogen werden. Dein Kind kann jetzt auf dem Hüftgurt Platz nehmen und das Rückenteil hochgezogen werden. Mit der einen Hand sollten die Träger körpernah gehalten werden und mit der anderen Hand sollte der Hüftgurt auf die Seite gezogen werden. Als Nächstes muss der Arm, der vorher am Hüftgurt war, nah an dem Körper gehalten werden und schließlich am Baby vorbeiplatziert werden. Ein weiters Mal muss der Hüftgurt weitergedreht werden, damit dein Kind mittig auf dem Rücken positioniert ist. Halte nun die Träger straff und ziehe einen Träger über Deinen Kopf, damit dieser zwischen den Trägern platziert ist und du auf jeder Schulter einen Träger hast. Nun achte weiterhin darauf, dass die Träger stramm sind, und führe sie unter deinen Achseln hindurch und unter den Beinen deines Kindes entlang. Hier werden die Träger vor dem Hüftgurt überkreuzt und nach vorne geführt. Befestige die Trageposition durch das Zusammenknoten der Träger vorne am Bauch. Zum Schluss kann der Brustgurt durch die Schulterträger geführt werden und durch eine Schnalle verschlossen werden.

Wenn du die Trage ablegen möchtest, muss zunächst der Brustgurt abgeschnallt werden. Anschließend können die Knoten gelöst werden, wobei du die Träger auf Spannung halten musst. Indem ein Schulterträger über deinen Kopf gezogen wird, sind nun beide Schulterträger auf einer Seite und müssen mit einer Hand festgehalten werden. Die andere Hand zieht den Hüftgurt auf die Seite. Das Ablegen der Schulterträger erfolgt mit einer Hand und mit der anderen wird das Kind festgehalten. Jetzt kann der Hüftgurt nach vorne gedreht werden und nachdem du dein Baby sicher abgelegt hast durch Abschnallen der Hüftgurt abgelegt werden. 

 

Schau gerne für weitere Details bei unseren Anleitungen für die LIMAS Babytrage vorbei.

Zuletzt angesehen